Ökologische Kinesiologie I


Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen, Hyperaktivität und Migräne sind nur einige Beispiele der zunehmenden allergischen Erkrankungen. Der Begriff Allergie kommt aus dem Griechischen und setzt sich aus "allos" = anders und "ergon" = Reaktion zusammen. Er beinhaltet also sämtliche Formen einer veränderten Reaktion, z.B. auf Nahrungsmittel, Chemikalien, Pollen etc.
In diesem Seminar werden kinesiologische Verfahren vorgestellt, mit deren Hilfe die Wirkung von Nahrungsmitteln und anderen Substanzen auf unser Energiesystem schnell und sicher bestimmt werden kann. Darüber hinaus wird eine Selbsthilfemethode erlernt und eingeübt, welche die eigene Körperenergie nutzt und die Reaktionen auf allergene Stoffe energetisch ausbalanciert.

Das Seminar "Ökologische Kinesiologie I" ist ein spezielles Angebot für die Teilnehmer der Ausbildung, das zur Anwendung an sich selbst und in der Familie gedacht ist. Teilnehmer, die über die Fachausbildung "Holistische Kinesiologie" hinaus die Berechtigung zur Ausübung der Heilkunde in Deutschland besitzen, können die hier gelehrten Verfahren auch zur Diagnose und zur Heilung ihrer Patienten einsetzen.

Aus dem Inhalt:

  • Allergien aus ganzheitlicher Sicht
  • Kinesiologischer Allergietest von Nahrungsmitteln, Chemikalien, Pollen etc. über die
  • Substanztestzone (STZ)
  • Energetischer Allergieausgleich: Positive Veränderung der Reaktionslage auf Allergene
  • Blutchemie-Energie-Korrektur: Die schnelle Hilfe
  • Neuro-lymphatische Massagepunkte
  • Entspannungstechniken
Zurück nach oben